LogoSchatten

Newsticker

20200214 HutherAuch im 2. Halbjahr dieses Schuljahres erhielt die Ludwig-Erhard-Schule erneut Verstärkung. Seit 3. Februar 2020 unterstützt Herr Nils Huther das LES-Kollegium mit den Fächern Mathematik und Physik. Das Kollegium wünscht Herrn Huther einen guten Start und viel Erfolg!

20200131 WunderlichNach langjährigem Schuldienst wurde Herr Karl-Heinz Wunderlich zum Ende des ersten Halbjahres am 31. Januar 2020 in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Herr Wunderlich unterrichtete seit 38 Jahren Sport und Englisch an der Ludwig-Erhard-Schule.
In einer schönen Feier verabschiedete sich Herr Wunderlich von seinen Kolleginnen und Kollegen.

Das Kollegium wünscht Herrn Wunderlich alles Gute für den Ruhestand!

20200126 UmweltNie war Klimaschutz wichtiger als heute. Deshalb ist natürlich auch die Ludwig-Erhard-Schule in Sachen Klimaschutz aktiv. Das belegt nun auch ein offizielles Klimaschutz-Zertifikat der Stadt Frankfurt, das der LES ausgehändigt wurde.

20191112 Tobs

Die Schülerinnen des WPU-Kurses „Film“ von Frau Becker

Bereits zum neunten Mal öffnete die Ludwig-Erhard-Schule ihre Türen für interes-sierte Schülerinnen und Schüler, um über die Bildungsgänge im Bereich Wirtschaft und Verwaltung sowie über die kaufmännischen Ausbildungsberufe der Schule zu informieren.

20191104 SV1

von links: Ilias Bentaayate (12F5), Hajar Chilah (12BM3), Ouassim Fourka (12F9)

Am 25.09.2019 traf sich der Schülerrat der Ludwig-Erhard-Schule zur ersten ordentlichen SV-Sitzung und wählte den neuen SV-Vorstand. Neue Schulsprecherin ist Hajar Chilah (12BM3), unterstützt wird sie von ihren beiden Stellvertretern, den Fachoberschülern Ilias Bentaayate (12F5) sowie Ouassim Fourka (12F9).

Eine Ausstellung zu den Menschenrechten

20190906 115405

#freuundgleich# ist eine Wanderausstellung anlässlich 70jährigen Jubiläums Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen.

Die Ausstellungf #freiundgleich# - zum 70jährigen Jubiläum der Menschenrechte - war 3 Wochen lang in der LES zu sehen. Viele Klassen haben Sie besucht. Als die Menschrechte im Dezember 1948 von den Vereinten Nationen (UNO) verabschiedet wurden, standen die Menschen weltweit noch unter dem Eindruck des faschistischen Terrors und der Gräuel den 2. Weltkrieges. Diese Eindrücke sind verblasst und in vielen Bereichen in unser Gesellschaft kommen menschenverachtende Einstellungen zum Vorschein und werden hingenommen, ja zum Teil auch in die Tat umgesetzt. Deshalb ist es wichtig, immer wieder auf die Bedeutung der Menschenrechte hinzuweisen. Viele Klassen haben die Chance genutzt über die Ausstellung sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.
Von dem Besuch einer Klasse berichtet ein Journalist im Höchster Kreisblatt.

Unterkategorien

[ Zurück ]
Pfeil nach oben

Copyright © 2008 Ludwig-Erhard-Schule, Frankfurt
Optimiert für IE & Firefox & Safari & Chrome
JavaScript aktivieren und Adobe Flash Player erforderlich.

Pfeil nach oben