LogoSchatten

Im Rahmen der diesjährigen Themenwoche unter dem Motto „Media works in you“ besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 12F1 und 12F2 der Fachoberschule am 19. Februar 2018 das ZDF-Sendezentrum.

20180220 ZDF 1

Die diesjährige Themenwoche der Ludwig-Erhard-Schule vom 19.02. bis 23.02.2018 stand unter Motto „Media works in you“. Da lag es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 12F1 und 12F2 nahe, mit dem ZDF-Sendezentrum auf dem Mainzer Lerchenberg eine der größten Fernsehrundfunkanstalten Europas zu besuchen, Einblick in den Ablauf und Alltag des Fernsehens zu nehmen und – nicht zuletzt – zu begutachten, wofür der monatliche Rundfunkbeitrag von 4,32 Euro für das ZDF Verwendung findet.

Schon am Eingang konnten die Schülerinnen und Schüler sehen, wie ein Aufnahmestudio mit Greenscreen aussieht und funktioniert. Dabei konnten sie sich direkt neben Nachrichtenmoderator Christian Sievers (sein Bild wurde nur auf den Greenscreen projiziert) positionieren und Fotos von sich als Nachrichtensprecher schießen.

Ein weiteres Highlight war der Besuch der Fernsehstudios, aus denen bekannte Sendungen wie „Das aktuelle Sportstudio“, „Drehscheibe“, „Hallo Deutschland“, „Nano“ oder „Länderspiegel“ gesendet werden. Obwohl die Schülerinnen und Schüler nicht unbedingt zu den eifrigen ZDF-Zuschauern zu zählen sind, ist „Das aktuelle Sportstudio“ sehr vielen bekannt. „Ich fand es sehr cool das Sportstudio zu sehen!“, berichtete daher ein Schüler.

Interesse weckte auch die teure Ausstattung der Studios. So kosten die eingesetzten Kameras ca. 160.000 Euro und ein einzelner Scheinwerfer ca. 17.000 Euro.

Nicht betreten werden konnten die Nachrichtenstudios, da diese permanent für Sendungen zur Verfügung stehen müssen, was einige Schülerinnen und Schüler bedauerten. Dennoch konnte in einer Filmvorführung Einblick in das Leben der Moderatoren des „heute journals“ genommen werden. Hier wurde den Schülerinnen und Schülern bewusst, wie arbeitsintensiv und hektisch ein Arbeitstag im Leben des Nachrichtenredaktionsteams aussieht bis die fertige Nachrichtensendung den Zuschauern gezeigt werden kann. Oft werden einzelne Beiträge noch kurz vor Beginn der Sendung fertiggestellt und geschnitten, damit die Länge von 90 Sekunden pro Nachricht nicht überschritten wird. „Jetzt habe ich einen ganz anderen Blickwinkel, wenn ich mir Nachrichten im Fernsehen ansehe“, resümierte eine Schülerin.

In Zeiten von Fake News, Verschwörungstheorien und Einschränkungen der Pressefreiheit kommt den Themen „Medien“, „kritischer Journalismus“ und „Kampf um die Wahrheit“ eine gesteigerte Bedeutung zu, so dass eine Aufarbeitung in der Schule unumgänglich ist. „Mit dem Besuch des ZDF-Sendezentrums ist nur ein erster Baustein gelegt, dem weitere folgen sollen“, gibt Herr Brill, der Klassenlehrer der 12F1, einen Ausblick auf zukünftige Vorhaben.

[ Zurück ]
Pfeil nach oben

Copyright © 2008 Ludwig-Erhard-Schule, Frankfurt
Optimiert für IE & Firefox & Safari & Chrome
JavaScript aktivieren und Adobe Flash Player erforderlich.

Pfeil nach oben