LogoSchatten

Zur diesjährigen Themenwoche der Ludwig-Erhard-Schule waren alle Schülerin-nen und Schüler eingeladen, um Interessantes zum Thema „Medien“ zu lernen. Aus diesem Anlass besuchten auch Herr Hantschmann und Herr Hey von der Frankfurter Polizei die Schule, um Wissenswertes rund um das Thema „Internet-kriminalität“ zu berichten.

20180221 Polizei 11

In ihrem 90-minütigen Vortrag ließen die beiden Polizeibeamten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10BM4 sowie 10BÜ06 hinter die Kulissen blicken. Von Botnets und Darknets über soziale Netzwerke bis hin zu den sogenannten Fake-Accounts bei Facebook lernten die Auszubildenden, wie man sich vor Betrügern im Netz schützen kann.

Ganz genau hörten die Schülerinnen und Schüler beim Thema „Cybermobbing“ hin: Die Polizisten rieten u. a. dazu, private Daten, wie Bilder, Telefonnummern etc. niemals im Netz zu veröffentlichen, denn: Das Netz vergisst nie! Freizügige Bild-aufnahmen können über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder auch WhatsApp rasend schnell verbreitet werden. Mit der Scham können die Opfer später nur schwer leben, psychotherapeutische Behandlungen sind oft die Folge. Die Verbreitung solcher Daten wird strafrechtlich verfolgt. Um die eigene Privatsphäre zu schützen und sich vor solchen Schäden zu bewahren, sollte man im medialen Raum immer verantwortungsvoll handeln. Im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit rät die Polizei Frankfurt deshalb: UFFBASSE

20180221 Polizei 21

[ Zurück ]
Pfeil nach oben

Copyright © 2008 Ludwig-Erhard-Schule, Frankfurt
Optimiert für IE & Firefox & Safari & Chrome
JavaScript aktivieren und Adobe Flash Player erforderlich.

Pfeil nach oben