LogoSchatten

Am 14. und 15. Februar 2018 referierte Martin Jedrzejowski von der Deutschen Bundesbank vor fünf Klassen der Fachoberschule (FOS) über die Geldpolitik des Eurosystems. Eine Veranstaltung, die Schüler- und Lehrerschaft gleichermaßen begeisterte!

Martin Jedrzejowski von der Deutschen Bundesbank, der zum Stab der Präsidentin der Hauptverwaltung in Hessen gehört, war bereits 2017 zu Gast in der LES, als die Schule ihren Namensgeber zu seinem 120. Geburtstag im Rahmen einer groß angelegten Themenwoche ehrte. Überzeugt von seinem lebendigen und schülernahen Vortrag luden ihn einige Kolleginnen und Kollegen, die seine Präsentation in guter Erinnerung hatten, in diesem Jahr ein, um vor Schülerinnen und Schülern der Klasse 12 der FOS zu sprechen, die sich im berufsbezogenen Unterricht mit dem Thema Geldpolitik beschäftigen.

Die diesjährigen Informationsveranstaltungen sollten den Schülerinnen und Schülern die Ziele und Instrumente der aktuellen Geldpolitik sowie die Aufgaben der Deutschen Bundesbank näherbringen. Wer hinter dieser Formulierung einen langweiligen und trockenen Vortrag vermutet, liegt jedoch falsch!

Herr Jedrzejowski sprach die Jugendlichen direkt an, hielt mit seinem zielorientierten Frage-Antwort-Spiel fast alle „am Ball“ und zeigte sich schülernah, witzig und schlagfertig. Komplexe Zusammenhänge reduzierte er gekonnt auf wesentliche Inhalte und machte geldpolitische Entscheidungen greifbar – insbesondere für Frankfurter/-innen.

Durch anschauliche Beispiele gelang es ihm, das Interesse der Jugendlichen für das Thema Geldpolitik zu wecken. So werden die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel wohl nicht mehr vergessen, welche Auswirkungen eine Deflation auf sie selbst hätte.

Sein authentisches Engagement für das Thema lenkte die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler konsequent auf die Sache, wodurch sie bereits Gelerntes vertiefen und mit neuen Informationen gut verknüpfen konnten.

„Dieser Vortrag ist in besonderem Maße geeignet, ablenkungsbereite Jugendliche an dieses abstrakte Thema heranzuführen!“, stellte Juliane Ludwig-Stoll, die Abteilungsleiterin der Fachoberschule, nach der Veranstaltung beeindruckt fest. In ihrer Einschätzung bestätigt wurde sie durch die Ergebnisse der nach der Veranstaltung durchgeführten Befragung aller Teilnehmer: Bei den Schülerinnen und Schülern kam der Vortrag gut an – sie fanden ihn interessant, leicht verständlich, abwechslungsreich präsentiert und kurzweilig. Ein Schüler der 12F5 brachte auf den Punkt, wie er – und einige seiner Mitschülerinnen und Mitschüler – die Veranstaltung bewerten: „Das Thema hat mich vorher nicht interessiert. Das hat sich geändert!“ Auch die anwesenden Lehrkräfte der LES zeigten sich beeindruckt von der schülernahen Veranstaltung und nahmen die eine oder andere Anregung mit in den eigenen Unterricht.

Aufgrund der durchweg positiven Rückmeldungen steht schon heute fest, dass sich die LES auch 2019 wieder darum bemühen wird, Herrn Jedrzejowski für einen Besuch gewinnen zu können.

[ Zurück ]
Pfeil nach oben

Copyright © 2008 Ludwig-Erhard-Schule, Frankfurt
Optimiert für IE & Firefox & Safari & Chrome
JavaScript aktivieren und Adobe Flash Player erforderlich.

Pfeil nach oben