LogoSchatten

Newsticker

Lob aus Yunnan für die duale Ausbildung an der Ludwig-Erhard-Schule

Am Mittwoch, 18. September 2019, war eine 5-köpfige Delegation von beruflichen Bildungsanstalten der chinesischen Provinz Yunnan – Professoren, Schulleiter und Schulverwaltungsbeamte – zu Gast an der Ludwig-Erhard-Schule. Sie informierten sich über das deutsche berufliche Bildungswesen, das ein hohes Ansehen in China genieße.

20190918 Yunnan 1

Schulleiter Bernhard Friedrich mit dem Delegationsleiter Herrn Dekan Chen Lin

 

Stellv. Schulleiter Wieland van Laak führte die chinesischen Gäste durch das Schulgebäude und zeigte ihnen u. a. das schulinterne Informationssystem zum Stunden- und Vertretungsplan, das als eines der fortschrittlichsten in Deutschland gilt. Nach Unterrichtsbesuchen bei den Industriekaufleuten und einer Klasse im Büromanagement referierte Wieland van Laak zum Thema „The German dual system – a school-to-careers program“.

Anschließend beantworteten Schulleiter Bernhard Friedrich und Wieland van Laak Fragen zum dualen Ausbildungssystem sowie zur Organisation und Finanzierung einer beruflichen Schule. Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen der Schule und den Betrieben im Rahmen einer dualen Ausbildung? Wer ist für die Finanzierung des Schulgebäudes zuständig, wer für Möbel, PCs und Software, wer bezahlt die Lehrpersonen?

Die Gäste aus Yunnan lobten das deutsche duale Ausbildungssystem mit seinem Wechsel zwischen der Vermittlung von theoretischem Fachwissen in der Schule sowie des praktischen Einsatzes in der entsprechenden Abteilung eines Betriebes.

20190918 Yunnan 2

Die Gäste aus Yunnan beim Rundgang durch die Schule (von links): Herr Direktor Ma Zhidong, Frau Direktorin Hua Jia, Herr Dekan Chen Lin, Stellv. Schulleiter Wieland van Laak, Frau Dekanin Xuan Ying und Herr Direktor Hu Tianyue

[ Zurück ]
Pfeil nach oben

Copyright © 2008 Ludwig-Erhard-Schule, Frankfurt
Optimiert für IE & Firefox & Safari & Chrome
JavaScript aktivieren und Adobe Flash Player erforderlich.

Pfeil nach oben