HERZLICH WILLKOMMEN
VORBEREITUNG DER KOMMUNALWAHL IM POLITIKUNTERRICHT DER BÜA-KLASSE 10BF09
Neu an der LES!


buecherwurmDas berufsschulische Bldungsangebot der Ludwig-Erhard-Schule wird abgerundet und erweitert durch die Vollzeitbereiche Fachoberschule und verschiedene Formen der Berufsfachschule (s. Schulformen).

Diese Schularten bieten innerhalb der Ludwig-Erhard-Schule einerseits die Erreich­barkeit fast aller Schulabschlüsse und betonen andererseits den Zusammenhang zwischen berufsbezogenen und allgemeinbildenden Ausbildungsinhalten im Sinne eines in sich schlüs­sigen Konzepts von beruflicher Bildung.

Dabei wird der Theorie-Praxis-Bezug gefördert durch das Nebeneinander von beruflicher Ausbildung in der Berufsschule und wirtschaftsbezogenen Vollzeitschulen und den Einsatz vieler Lehrkräfte im Unterricht in beiden Bereichen.

Ein derartig breit gefächertes Bildungsangebot erfordert die Kompetenz aller Lehr­kräfte und ein wohldurchdachtes Konzept, um Ihnen berufliche und berufsübergreifende wirtschaftliche Zusammenhängen zu vermitteln und gleichzeitig ein qualitativ attraktives Angebot auf dem Gebiet der modernen Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch) und Naturwissenschaften zu ermöglichen.

Verschaffen Sie sich in diesem Bereich unserer Website einen Überblick über die unserem Bildungsangebot zugrundeliegenden Konzepte.

Yo soy un hombre sincero
de donde crece la palma
y antes de morirme quiero
echar mis versos del alma ....
(Jose Martí)

Es una canción conocida de Cuba
Se llama Guantanamera

¿Comprendes el texto? ¿No?

352 Millionen Menschen verstehen den Text. Nach dem Chinesischen, dem Englischen und dem Hindi ist das Spanische die vierthäufigste Sprache der Welt. Nicht nur in Spanien heißen die hübschen Mädchen „chicas guapas“. Auch in ganz Mittel- und Südamerika. ¿Os parece mentira? Ihr glaubt es nicht? Tenéis razón. Ihr habt recht. In Brasilien spricht man portugiesisch. Schuld haben die Eroberer und der Papst mit der Aufteilung der Welt im Vertrag von Tordesillas.


Wir vermitteln in unseren Kursen die grundlegenden Kenntnisse der spanischen Sprache. Neben dem Aufbau eines soliden Wortschatzes einschließlich gängiger Redewendungen der Umgangssprache geht es um die Beherrschung der wichtigsten grammatikalischen Strukturen. Audiovisuelle Medien sollen das Hörverständnis schulen. Entsprechende Lehrwerke mit Übungen, Spielen und Rätseln sorgen für den Spaßfaktor. Hoffentlich. Ojalá.

Warum also wollen wir Spanisch lernen? ¿Para qué estudiamos el español?

  1. Para pedir una cerveza en España (Es muss nicht unbedingt ein Bier sein)
  2. Para preguntar por el camino en la Ciudad de Méjico (schließlich wollen wir uns in der Hauptstadt des schönen Mexico nicht verirren)
  3. y para que comprendas la canción Guantan

      ¡Qué te diviertas!


    Autor: W. Sommer

Orientiert am Lehrplan der Fachoberschule und aufbauend auf dem Lehrplan der Berufsfachschule werden im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts in der Jahrgangsstufe 12 eine Stunden pro Woche folgende Themenfelder mit den aufgeführten Unterrichtseinheiten behandelt :

 „Physikalische Modelle und Wirklichkeit“ physik2

  • Das Kraftfahrzeug ( Bremsweg / Innenraumbeleuchtung (Simulation) / Crashtests / . . . )
  • Astronomie und Raumfahrt ( Orientierung in Raum und Zeit / Die Himmelskörper / Raumfahrt / Leben im All / ... )

„Bewegungen und Kräfte“

  • Freier Fall, Pendelbewegungen ( Gravitation / Versuche /
    „Formeln“ / . . . )
  • Kinematische Aspekte bei technischen Systemen ( Verkehr / Wasserkraft / Windkraft / . . .)

Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Schüler problem- und handlungsorientiert an komplexen Aufgabenstellungen in wechselnden Sozialformen selbständig lernen. So entwickeln, simulieren und löten die Schüler z.B. in der Unterrichtseinheit „Das Kraftfahrzeug“ komplexere elektronische Schaltungen, wie man sie im Kfz findet, werden zum „Spezialisten“ eines Teilgebietes der „Astronomie“ und bringen ihr Wissen anschließend in den Unterricht ein, planen in Gruppen Versuche zu „Pendelbewegungen“ und führen sie durch, erarbeiten Gruppenpräsentationen zum Thema „Kinematische Aspekte bei technischen Systemen“. Hierzu stehen ihnen insbesondere auch eine Medienecke mit Internetzugang, diverse Fachbücher und Nachschlagewerke zur Verfügung.