HERZLICH WILLKOMMEN
VORBEREITUNG DER KOMMUNALWAHL IM POLITIKUNTERRICHT DER BÜA-KLASSE 10BF09
Neu an der LES!
Newsticker

Am 21. September 2021 veranstaltete die Ludwig-Erhard-Schule (LES) ihren diesjährigen Pädagogischen Tag unter dem Motto „Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt – Neue Wege im pädagogischen Handeln entdecken“.

20210921 Paed 1Angesichts der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Hygieneanforderungen im Schulalltag bangte das LES-Kollegium lange, ob es 2021 wieder möglich sein würde, einen Pädagogischen Tag zu veranstalten. Dieser, normalerweise einmal im Jahr stattfindende, Tag steht im Zeichen der Lehrerfortbildung und wird für schulinterne Weiterbildungen genutzt.

 

Getreu dem gewählten Motto „Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt – Neue Wege im pädagogischen Handeln entdecken“ sollten die Lehrerinnen und Lehrern der LES Impulse erhalten, neue, mitunter kreative, Methoden zu nutzen, um den manchmal vielleicht zu „verkopften“, wirtschaftlich-theoretischen Unterricht zu beleben und so auch neue Zugänge zu Schülerinnen und Schülern zu schaffen. Insbesondere durch die pandemiebedingten Einschränkungen des Präsenzunterrichts im vergangenen Schuljahr ist es überaus wichtig, Schule nicht nur als Ort der Wissensvermittlung zu begreifen, sondern auch als Ort der sozialen Begegnung. In diesem Sinne sollte der Pädagogische Tag 2021 über die Vermittlung neuer unterrichtlicher Wege hinaus auch einem (Wieder-)Kennenlernen des Kollegiums untereinander dienen, so dass die Zusammenarbeit der Lehrerinnen und Lehrer noch verbessert werden kann.

Um dem Kollegium ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können, hatte die Beauftragte für Fortbildungen, Martina Hartmann, sich an das Frankfurter Studienseminar für Berufliche Bildung gewandt, dessen Ausbilder/-innen dann fünf verschiedene Workshops für die Lehrerinnen und Lehrer der LES organisierten.

20210921 Paed 3Mit ihrem Workshop „Stone-Wishes - WE let it grow!“ lud Andrée-Jeannette Leicher die Kolleginnen und Kollegen zu einer musikalisch-kreativen Wunschreise ein: Oftmals fehlt im Schullalltag die Zeit, darüber nachzudenken, wie Zusammenarbeit in der Schule gestaltet und verbessert werden kann und die Möglichkeit, sich im Kollegium darüber auszutauschen. Daher nutzten die Workshop-Teilnehmer/-innen den Pädagogischen Tag um ihre Vorstellungen mithilfe von kreativ gestalteten Wunschsteinen zum Ausdruck zu bringen.

Manche Aufgaben lassen sich nur gemeinsam in der Gruppe bewältigen! Diese Erkenntnis verdeutlichten Gunnar Dussa (selbst Lehrer an der LES) und Rainer Horseling in ihrem Workshop „Kooperative Abenteuerspiele“. Die absolvierten Herausforderungen können die Lehrerinnen und Lehrer nun mit in ihren Unterricht nehmen, um ihren Schülerinnen und Schülern spielerisch zu zeigen, dass Kooperationsfähigkeit, Kompromissbereitschaft und gegenseitige Rücksichtnahme zentrale Elemente sind, um gut funktionierende Lösungen zu entwickeln.

20210921 Paed 15

Im Workshop „Achtsamkeit“ vermittelte Alexia Genderka den teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen Methoden zur Stressreduktion und Meditation. Angesichts der Tatsache, dass die Belastung im (Schul-)Alltag durch die Corona-Pandemie nicht nur bei Lehrerinnen und Lehrer sondern auch bei Schülerinnen und Schülern erheblich gestiegen ist, können diese neu erlernten Methoden auch gewinnbringend im Unterricht eingesetzt werden, um die allgemeine Zufriedenheit und das Wohlbefinden zu steigern.

20210921 Paed 16

Katharina Kämmer begab sich mit den Teilnehmer/-innen des Workshops „Auf kreativen Wegen zu sich und anderen finden“ in die Welt der Farben und Formen. Es ging darum, sich selbst auszuprobieren und die Angst vor dem „Nicht-Kreativsein“ zu verlieren. Bei der Erstellung eines gemeinsamen Kunstwerkes zum Thema Gefühle wurden schon die ersten Pläne geschmiedet, wie ähnliche Projekte mit den Schülerinnen und Schülern der eigenen Klassen umgesetzt werden können.

20210921 Paed 17

Auch die Erfahrungen, die die Lehrerinnen und Lehrer in Nicol Oblers Workshop „Improvisationstheater – JA! sagen und Schule mal ganz anderes erleben“ sammelten, sollen im Unterricht neue Impulse setzen: Mit Übungen in den Kategorien Wahrnehmung, Bewegung, Sprache und Spontanität lässt sich gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern Schule anders erleben – sich überwinden, sich trauen und miteinander lachen.

20210921 Paed 18

Wie die Impressionen aus den einzelnen Workshops zeigen: Ein gelungener Pädagogischer Tag 2021, der dem Kollegium neue Impulse zur Unterrichtsgestaltung vermittelte und es den Lehrerinnen und Lehrern erlaubte, sich nach vielen Monaten der Corona-Einschränkungen (wieder) besser kennenzulernen.

20210921 Paed 6Seinen besonderen Dank sprach der Schulleiter Bernhard Friedrich am Ende der Veranstaltung Martina Hartmann aus, die mit ihrem Engagement einmal mehr einen gelungenen Fortbildungstag für das LES-Kollegium ermöglicht hatte.