HERZLICH WILLKOMMEN
Newsticker

Absolventen der BÜA 10 und 11

Nach 21 Dienstjahren an der Ludwig-Erhard-Schule (LES) tritt Dr. Eberhard Böhm zum Schuljahresende seinen wohlverdienten Ruhestand an.

Gesamtbild

Still und leise wollte er sich in den Ruhestand verabschieden – bloß kein großes Aufheben oder gar lange Reden! Aber da hat Eberhard Böhm die Rechnung ohne das Kollegium der LES gemacht! Einen geschätzten Kollegen wie ihn wollte es nicht sang- und klanglos ziehen lassen.

Und so versammelten sich die Kolleginnen und Kollegen am Nachmittag des 15.07.2022 im Foyer des Schulgebäudes, um ihn gebührend in feierlichem Rahmen zu verabschieden.

Der Schulleiter Bernhard Friedrich kam dem Wunsch des künftigen Pensionärs nach und beschränkte sich in seiner Abschiedsrede auf ein paar wenige Eckpunkte in dessen schulischem Werdegang. In seiner herzlichen Ansprache zeigte er auf, dass die LES nun einen ganz besonderen Kollegen gehen lassen muss.

Eberhard Böhm war über viele Jahre hinweg der einzige Chemielehrer der berufsbildenden LES, so dass es kaum ehemalige Vollzeitschüler/-innen geben wird, die den ruhigen und sympathischen Naturwissenschaftler nicht kennen. Darüber hinaus betreute er seit 2009 als Oberstudienrat den Internetauftritt der Schule und fungierte als engagierter Web-Administrator und Leiter der kleinen Webredaktion.

Im Anschluss an die feierliche Verlesung und Überreichung jener Urkunde, die das LES-Urgestein in den Ruhestand entließ, überreichte der Schulleiter ein kleines Präsent und bedankte sich für die geleisteten Dienstjahre.

Simone Brand und Marten Ebelt bedankten sich ebenso mit einem Geschenk im Namen des Personalrates und des Kollegiums für die gute Zusammenarbeit und das kollegiale Miteinander. In die Reihe derer, die Dankesworte aussprechen wollten, reihten sich auch Marion Bauer und Axel Binhack ein, die den Fachbereich Sport vertraten. Besonders herzliche Worte richtete auch Eva Bereswill an Eberhard Böhm: Der erfahrene Chemielehrer hatte die junge Kollegin seit sie an die LES gekommen war unter seine Fittiche genommen, so dass sie nun gut vorbereitet als Chemie- und Sportlehrerin sein Erbe antreten kann.

Im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins hatten schlussendlich auch alle anderen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit, sich persönlich zu verabschieden.